Reisetagebuch, 4. Dez. Die nordfriesischen Häuser

Fragestellung: Wie sehen die typischen nordfriesischen Häuser aus?

Auf den angegbenen Seiten finde ich auch zu dieser Fragestellung wenig. Ich google lieber direkt und finde das Uthlandfriesische Haus, eine Sonderform des Geesthardenhaus, ist ein Haustyp, der jahrhundertelang in den nordfriesischen Uthlanden, das heißt den Inseln, Halligen und den Marschgebieten der Gegend vorherrschend war. Die Häuser haben die Besonderheiten aller Frieslandhäuser: gebaut aus rotem Ziegelstein, ein Reetdach und weiße Fenster und Türen und mit einem inneren Holzgerüst versehen. Sollten die massiven Küstenstürme Dach und Wände niederbringen, so bot die innere Struktur den Bewohnern weiterhin einen gewissen Schutz. In den Uthlandhäusern waren Stall und Wohnraum innerhalb eines Gebäudes untergebracht. Siehe Bild1 , Bild 2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: